Die Feldenkrais - Methode

Foto Dr. Moshé Feldenkrais (M.FK),
 (c) Irene Sieben,
 Berlin

Die Feldenkrais - Methode, die von dem Wissenschaftler
Dr. Moshé Feldenkrais (1904-1984; Dr. der Physik, Ingenieur und Judolehrer, mit umfangreichen Kenntnissen in den Bereichen Pädagogik, Biologie, Psychologie und Physiologie) entwickelt wurde, hat eine allgemeine Verbesserung der Lebensqualität zum Ziel.

Es handelt sich um eine Lernmethode**, die Sie
- über kleine, einfache Bewegungen - zu einer
klareren und bewussteren Selbstwahrnehmung anleitet.
  (**Nach Dr. Feldenkrais ist der Mensch
  sein Leben lang fähig zu lernen; das heißt,
  neue Nervenverbindungen im Gehirn aufzubauen.)

Mit Hilfe der Feldenkrais - Methode können Sie lernen,

  • Ihre Bewegungsgewohnheiten bewusst  wahr zu nehmen
  • Bewegungsalternativen zu erforschen
  • verschiedene Bewegungsabläufe zu differenzieren
  • und gegebenenfalls leichtere, angenehmere Bewegungsmöglichkeiten in Ihr
    Bewegungspotential zu integrieren,

um sich rundum beweglicher, wohler, entspannter und freudvoller zu fühlen.

Die Feldenkrais - Methode nutzt für dieses Lernen das Mittel der Bewegung, da es
uns Menschen am Vertrautesten ist. Wir alle haben als Kinder diesen Prozess des
Bewegungslernens erlebt; das heißt, über „Versuch und Irrtum“ gelernt,
uns zu verbessern, unsere Fähigkeiten zu erweitern (vom Liegen zum Rollen,
Robben, Krabbeln, Sitzen,...), uns unter Berücksichtigung von Schwerkraft, Umständen und Bedingungen mit unserer Umwelt in Beziehung zu bringen.

Der Motor für dieses Lernen war Neugier, sowie die Freude an Lernen, 
Bewegung und Entwicklung.
Das Ergebnis letztendlich eine tiefe Befriedigung, auf Erfahrung von Eigenverantwortung und damit verbundener Selbstwirksamkeit beruhend.

Seine Knieverletzung, mit unbefriedigender Erfolgsprognose durch Operation,
hat den Wissenschaftler Dr. Moshé Feldenkrais motiviert, sich mit den 
Zusammenhängen von Bewegung, Gefühlen, Denken und Empfinden
zu beschäftigen.

Er hat festgestellt, dass diese 4 Teile, die über unser Nervensystem miteinander 
verbunden sind, unser Ich-Bild/Selbstbild formen, sich gegenseitig bedingen und unsere Handlungen prägen.
Ändern wir etwas an einem der Teile (z.B. an unseren Bewegungsmustern),
hat diese Veränderung Folgen für die anderen 3 Teile,
nämlich unser Fühlen, Denken und unsere Sinnesempfindungen.

Finden Sie also über die verbesserte Wahrnehmung Ihrer Bewegungen zu einer
leichteren, angenehmeren, effizienteren Bewegungsqualität, so überträgt sich
diese Qualität automatisch über Ihr Nervensystem in die anderen Bereiche.

So lernen Sie mit Hilfe der Feldenkrais - Methode, die Wahrnehmung für Ihre Bewegungen zu verfeinern und erhalten durch das neue Bewusstsein
neue Handlungsspielräume auf allen Ebenen Ihres Seins.
Handlungsspielräume, die Sie sich vielleicht gar nicht (mehr) vorstellen konnten
oder zugetraut hätten.

Genießen Sie die, mit der verbesserten Selbstorganisation einhergehende,
Freude, Leichtigkeit und Flexibilität in Ihrem Alltag.

Freuen Sie sich an Ihrem „mehr“ an Lebensqualität.